Logo girlsmove rgb

Zugang zu Lernen & Arbeiten
in Kooperation mit Schule

 

 

 image7Angebot

  • Unterricht in kleinen Lerngruppen
  • praktische Projekte
  • sozialpädagogische Betreuung
  • Ausflüge, Exkursionen, Gruppenreisen
  • gemeinsame Mahlzeiten
  • Betreuung von Montag bis Freitag am außerschulischen Standort

Ziele

  • Erwerb von Schulabschlüssen (BOA, BBR, eBBR, MSA)
  • Stärkung persönlicher und sozialer Kompetenzen
  • berufliche Orientierung

 

Namenswand

Dauer

individuell

Zielgruppe

  • schulmüde Mädchen, die in der Regelschule ihren Weg nicht finden
  • im Alter von 14 bis 17 Jahren (8.–10. Klasse)
  • aus Berlin Mitte

Aufnahme

  • Antrag auf Hilfe zur Erziehung beim Jugendamt
  • Einverständnis der Schülerin und der Eltern
  • Beschluss der Schulhilfekonferenz
  • Schülerinnen durchlaufen ein niedrigschwelliges Bewerbungsverfahren
  • 8 Wochen Probezeit
  • Stammschule des Projektes ist die Herbert-Hoover-Schule (ISS)

Team

  • 1 Lehrerin von der Schule
  • 2 Sozialpädagoginnen vom Träger

Blaetter Schatten kl

Kooperationen

Wir arbeiten vertrauensvoll zusammen mit:

  • Schulen
  • Schulsozialarbeiter*innen
  • Schulpsychologie
  • Jugendämtern, insbesondere Fachteam für schulbezogene Projekte des Jugendamtes Mitte
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Jugendberatungshäusern

MOVE girls ist ein Kooperationsprojekt zwischen Zukunftsbau GmbH, Jugendamt Mitte, Schulamt Mitte und der Herbert-Hoover-Schule.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer_MOVEgirls_9.11.2021_web-1.pdf)Flyer: MOVE girls2313 KB