Webseite auf deutsch Website in english
Zukunftsbau GmbH - Über uns
 
Seite: 1
Chronik
 
1983-86
Gründung von ZUKUNFT BAUEN e.V., Jugendliche sanieren in einem Jugendselbsthilfeprojekt in Berlin-Wedding selbst ihr Haus.
1986
Gründung der Tochter ZUKUNFTSBAU GmbH mit tariflich vergüteten Beschäftigungs- und Qualifizierungsplätzen, in den Folgejahren Übernahme zahlreicher größerer Bausanierungsvorhaben mit integrierten Qualifizierungsangeboten für junge Menschen.
1989
Aufbau eines eigenen Beschäftigungs- und Qualifizierungsbereiches bei der ZUKUNFTSBAU GmbH für Frauen.
Eröffnung des Gastronomie-Frauenbetriebes ESSBAR in Berlin-Wedding.
1989
Eröffnung des Kinder- und Schülerladens ABLEGER für Familien und alleinerziehende in prekären Lebensverhältnissen.
1990
Erste Jugend- und Bauprojekte in Ost-Berlin.
Eröffnung des Frauen-/Gastronomiebetriebes Cafe KIEBISS in Berlin-Wedding.
1991
Übernahme und Sanierung von maroden Gebäudeteilen und Gewerbeflächen in Berlin-Weißensee, Ausbau zum Ausbildungs- und Gewerbehof.
Erste Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekte für arbeitslose HandwerkerInnen aus Ost-Berlin.
Start beruflicher Erstausbildung in Bauhaupt- und Nebengewerken, Verwaltung und Gastronomie (im Rahmen von Jugendhilfe): Ausbildung von zunächst 25, später von bis zu 100 Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
Beratung von Beschäftigungsinitiativen in den neuen Bundesländern.
Sanierung und Legalisierung besetzter Häuser im Auftrag des Senates von Berlin in Ost-Berlin.
1992
Ausbau der Werkstätten auf dem Bauhof in Weißensee; Neubau von Wohnungen auf dem Gelände.
1993
Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes Liebenwalder Str. 2 im Wedding und Eröffnung Ausbildungs- und Qualifizierungsrestaurants ZENITfür Frauen als Nachfolgeeinrichtung des Cafe KIEBISS.
1995
Gründung des europäischen Verbundes EBSA (European Building Sites and Services Association) mit Partnerbetrieben aus acht Ländern.
In den Folgejahren Durchführung diverser nationaler und europäischer Modell- und Pilotprojekte zur Entwicklung der Berufsbildung und Mobilitätsprogramme in 18 europäischen Ländern und den USA
1996
In den Folgejahren Ausbau der beschäftigungsintegrierten Ausbildung- und Qualifizierungsprogammme, Durchführung Modellprojekte im Auftrag der Kommunen, der Agentur für Arbeit, des Landes und des Bundes.
1998
Beauftragung der Zukunftsbau GmbH durch den Bezirk Wedding mit dem Aufbau und Betrieb einer „Beschäftigungsagentur“, aus der im Jahr 2001 das Jugendberatungshaus compass.mitte hervorgehet.
2001
Eröffnung des Jugendberatungshauses compass.mitte in Kooperation mit dem Bezirksamt Mitte.
Ausbau des Qualifizierungsbereiches durch beschäftigungswirksame Qualifizierungsprogramme im Auftrag des Bezirksamtes Mitte (Kommunale Beschäftigung Mitte, Regionale Beschäftigung Mitte) später im Auftrag der JobCenter für arbeitsfähige Sozialhilfe/ALG II – Bezieher.
2003
Eröffnung des zweiten Jugendberatungshauses compass.mitte in Kooperation mit dem Bezirksamt Mitte.

Seite: 1